Rufen Sie uns gerne an: 05308 52112255
900 Euro staat­liche Förderung für den Kauf und die Instal­la­tion von Wallboxen.

Wallboxen von Elli – die ID.Charger

Elli ist eine Tochter im Volks­wagen Konzern und Anbieter von Energie- und Ladelö­sungen. Mit Spannung haben unsere Kunden und wir die Markt­ein­füh­rung der ersten Wallboxen erwartet. Anfang September 2020 wurden die ersten ID.Charger an Dienst­wa­gen­be­rech­tigte im Raum Wolfsburg ausge­lie­fert. CUBOS war von Beginn an dabei. Wir wissen nicht, ob wir die aller­erste “Elli” in Betrieb genommen haben, aber auf jeden Fall eine der ersten.

Der ID.Charger ist in drei Ausstat­tungs­va­ri­anten erhält­lich. Als Basis-Variante, als Connect mit App-Steuerung und RFID-Freischal­tung und als Pro – dann zusätz­lich mit integriertem Stromzähler.

Der ID.Charger hat immer ein fest angeschla­genes Kabel mit Typ-2-Stecker und eine maximale Ladeleis­tung von 11 kW.

alle Infos auf elli.eco

FAQ zum Thema Elli

Aus unseren Kunden­kon­takten und unseren prakti­schen Erfah­rungen haben wir hier die wichtigsten Punkte rund um die ID.Charger zusam­men­ge­stellt. Baugleich und mit identi­schen Preisen sind übrigens auch die SEAT Charger und CUPRA Charger – ebenfalls über elli.eco erhältlich.

Die Infos werden regelmäßig geprüft und aktualisiert, zuletzt am 06.11.2020

CUBOS ist nicht Elli. Daher können wir keine verbind­li­chen Angaben zur Verfüg­bar­keit der ID.Charger treffen. Aktuell werden für alle Modelle Liefer­zeiten von drei bis vier Wochen angegeben. Übrigens auch für die SEAT Charger und CUPRA Charger. Der Liefer­start der SKODA Charger ist nach wie vor unbekannt.

Laut Elli Website werden die Modelle Connect und Pro förder­fähig gemäß Förder­richt­linie 440  der KFW sein. Instal­la­tionen werden somit mit 900 Euro pro Ladepunkt gefördert, sofern die Bedin­gungen einge­halten werden.

Gleiches gilt im SEAT / CUPRA Shop von Elli. Connect und Pro sind förderfähig.

Wer sich für das günstige Basis-Modell entscheiden will, für den ist heute schon klar: nicht förder­fähig. Sie müssen den 24. November daher auch nicht abwarten.

Aktuell ist die App-Steuerung der ID.Charger noch nicht verfügbar. Dies soll sich spätes­tens zum Jahres­wechsel ändern.

Die Erkennung eines ID.Charger in der Volks­wagen App We Charge funktio­niert hingegen bereits.

Die ID.Charger werden immer mit einem fest angeschla­genen Kabel mit Typ-2-Stecker ausge­lie­fert. Optional kann der Standard von 4,5 Metern Kabel­länge auf 7,5 Meter erweitert werden.

Als Kabel­auf­nahme dient das Gehäuse. Das Kabel wird bei Nicht-Gebrauch um die Wallbox geschlungen.

Die Anschluss­lei­tung kann sowohl von oben als auch von unten in die Wallbox geführt werden.

Anschluss­ka­pa­zität
1-phasig, 230 V, 32 A, 50 Hz.
3-phasig, 400 V, 16 A, 50 Hz.

Ladeka­pa­zität
7,4 kW (1-phasig - 32 A)
11 kW (3-phasig - 16 A)

Als maximaler Kabel­quer­schnitt der Zuleitung wird 5x 6 mm² angegeben – weniger verbauen wir aber auch nicht.

Absiche­rung auf Installationsseite
- Fehler­strom­schutz­schalter mind. Typ A (30 mA AC)
- Leitungs­schutz­schalter 16 A (3 Phasig)

Fehler­strom­über­wa­chung
IΔn AC ≥ 30 mA, IΔn DC ≥ 6 mA

Abmes­sungen (BxHxT in mm)
297 x 406 x 116 – das ist ungefähr DIN A3

Gewicht 5,6 kg - 7 kg – je nach Ausstat­tung und Kabellänge

Die Basis-Variante des ID.Charger kann nicht gegen unbefugte Benutzung geschützt werden, weil weder eine Freischal­tung per App oder RFID noch per mecha­ni­schem Schlüssel oder ähnlichem vorge­sehen ist.

Die Connect-Variante bietet eine Freischal­tung per RFID und eine indivi­du­elle Steuerung je Fahrzeug über eine App.

Die Pro-Variante bietet mit dem zusätz­li­chen integrierten Strom­zähler zumindest theore­tisch die Möglich­keit, den Verbrauch so zu dokumen­tieren, dass er mit dem Arbeit­geber und/oder dem Finanzamt abgerechnet werden kann. Stichwort: Dienstwagen.

Am ID.Charger lassen sich Elektro­autos verschie­denster Marken aufladen, die über einen Typ-2-Stecker verfügen. Die Ladeleis­tung beträgt dabei maximal 7,4 kW bei einpha­siger Ladung – zum Beispiel am e-Golf oder e-up! – und maximal 11 kW bei dreipha­siger Ladung.

Wallboxen mit einer Ladeleis­tung bis 11 kW müssen beim zustän­digen Energie­ver­sorger angemeldet werden, unter­liegen aber keiner Geneh­mi­gungs­pflicht. Die Anmeldung übernimmt CUBOS im Rahmen der Instal­la­tion für Sie.

Gerne instal­lieren wir Ihnen innerhalb weniger Tage Ihren ID.Charger
Kontakt
Ihr Wallbox-Experte:

Markus Schuchardt
0173 868 19 23