Rufen Sie uns gerne an: 05308 52112255

Unser Ziel: Ausbau der privaten Ladeinfrastruktur im Großraum Wolfsburg

Unser Versprechen: Wir montieren Ihre Wallbox binnen weniger Tage!

Elektro­mo­bi­lität boomt – allen Unken­rufen zum trotz. Die Absatz­zahlen von E-Fahrzeugen steigen stetig, immer neue Modelle kommen auf den Markt. Die Ladein­fra­struktur kann da aber nicht Schritt halten. Insbe­son­dere im öffent­li­chen Raum der Innen­städte ist es immer noch eine Heraus­for­de­rung, einen geeig­neten Ladepunkt zu finden. CUBOS tritt an, die private Ladein­fra­struktur im Großraum Wolfsburg nachhaltig zu verbes­sern – in unserer Region steht dabei natürlich die Montage der drei ID.Charger im Fokus.

Kosten­loser Termin für Aufmaß und Angebot

Neuzulassungen von Elektroautos in Deutschland.

Quelle KBA

36062
in 2018
63281
in 2019
150492
bis 11/2020
Das Laden eines Elektro­autos ist viel weniger kompli­ziert als Sie denken.
  • Sie besitzen ein Elektro­auto oder haben eines bestellt?
  • Sie wohnen in einem Einfa­mi­li­en­haus oder einer Doppelhaushälfte?
  • Und Sie sind auf der Suche nach einer Wallbox?


Dann ist CUBOS Ihr perfekter Partner im Umkreis von ca. 100 Kilome­tern um Wolfsburg.

Als Teil der ES-Tec Unter­neh­mens­gruppe sind wir ganz nah dran an den zukunfts­wei­senden Innova­tionen von Volks­wagen. Wir tragen als Bauteil­ver­ant­wort­liche unseren Teil dazu bei, wie wir morgen und übermorgen unterwegs sein werden. Und durch Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rungen mit den regio­nalen Energie­ver­sor­gern, mit Autohäu­sern verschie­denster Marken und mit ausge­wählten Wallbox-Herstel­lern bietet CUBOS Ihnen einen einzig­ar­tigen Service.

Einphasig, dreiphasig, Gleichstrom, Wechselstrom – ein kleiner Überblick

Ein kurzer Abstecher in die Welt der Stecker, bevor wir mit dem eigent­li­chen Laden starten und über Ladeleis­tungen reden.

Ein Typ-2-Stecker – mittler­weile Standard in Europa.

Der in Europa bei Elektro­autos am meisten verbrei­tete Standard ist der Typ-2-Stecker oder auch Mennekes-Stecker. Er ist auf der Oberseite abgeflacht und verfügt über fünf „dicke“ und zwei „dünne“ Kontakte. Es handelt sich um einen Wechselstrom-Anschluss.

In der Standard­ver­wen­dung wird ein Kabel mit Typ-2-Steckern zur ein- oder dreipha­sigen AC-Landung zwischen 3 und 22kW genutzt.

Weniger verbreitet und zumindest für Europa als Auslauf­mo­dell anzusehen ist der Typ-1-Stecker. Er ist rund, hat auf der Oberseite einen Haken und verfügt über drei „dicke“ und zwei „dünne“ Kontakte. Auch bei ihm handelt es sich um einen Wechselstrom-Anschluss.

In der Standard­ver­wen­dung wird ein Kabel mit Typ-1-Steckern zur einpha­sigen AC-Landung bis maximal 7,4kW genutzt. Die Netzbe­treiber sehen diese Form des Ladens nicht gerne und sprechen von Schiefladung.

Der CCS-Stecker – Combined Charging-System – entspricht „oben“ der Form des Mennekes-Steckers, aller­dings sind nur die zwei „dünnen“ und ein „dicker“ Kontakt ausge­prägt. Zusätz­lich sind aber zwei weitere Kontakte unterhalb des Typ-2-Anschlusses vorhanden, die den Gleich­strom entgegennehmen.

Die meisten CCS-Ladesäulen ermög­li­chen aktuell 50kW Gleich­strom, Werte über 150kW sind aber möglich.

Der CHAdeMO-Stecker ist das Gleich­strom-Pendant zum Typ-1-Stecker und in Europa ebenfalls als ausster­bender Exot anzusehen. Es ist ein dicker runder Stecker mit zwei massiven Kontakten und zwei Steuerleitungen.

Eine schnelle CHAdeMo-Säule ermög­licht die DC-Ladung mit 50kW Ladeleistung.

Den Schuko-Stecker kennen Sie aus dem Haushalt. Für Elektro­autos spielt er eigent­lich keine Rolle, bei einem Hybrid-Fahrzeug, das nur über eine recht kleine Batterie verfügt, kann auf die Ladung per Schuko zurück­ge­griffen werden – aber bitte nur, wenn die Steckdose gut abgesi­chert ist.

In der Regel ist im Ladekabel zwischen Auto und Steckdose ein „Ladeziegel“ verbaut, die Ladeleis­tung beträgt 2,3 bis max. 3,2 kW.

Den kleinen CEE-Stecker (blau) kennen Sie eventuell vom Camping oder von kleineren Booten als so genannten Landstrom­an­schluss. Er ist eigent­lich nur eine andere Bauart des Schuko-Steckers.

Sein „großer Bruder“ ist rot, verfügt über fünf Kontakte und wird oft Drehstrom- oder Kraft­strom-Anschluss genannt. Sie finden ihn häufig in Indus­trie­bauten, manchmal auch in der heimi­schen Werkstatt.

An der „großen Roten“ sind 22kW bei einer 32 Ampere Absiche­rung möglich, bei 16 Ampere immerhin 11kW. CEE „blau“ ist auf 3,7kW begrenzt.

Eine Abwand­lung des Typ-2-Steckers nutzt die Firma Tesla. Als Super-Charger kann der Stecker sowohl per Gleich­strom als auch per Wechsel­strom angespro­chen werden – die passenden Ladesäulen sind aber der Marke Tesla vorbehalten.

Aktuelle Super­charger entlang der Autobahnen stellen bis 150kW Gleich­strom zur Verfügung.

Was wir für Sie tun:

Autover­käufer verkaufen Autos. Energie­ver­sorger liefern Strom. Inter­net­händler bieten alle Arten von Wallboxen feil – und Ihr Hauselek­triker ist ausge­bucht und inter­es­siert sich nur für neue Großauf­träge. Wer berät Sie jetzt umfassend und montiert Ihnen anschlie­ßend zeitnah eine Wallbox, damit Sie alle Vorzüge Ihres Elektro- oder Hybrid­fahr­zeugs auch nutzen können? Im Umkreis von rund 100 km um Wolfsburg bieten wir von CUBOS uns gerne an.

Wir sind zerti­fi­zierte Elektro­meister. Wir sind autover­rückt. Wir haben verschie­denste E-Autos im Pool – vom Tesla Model X über e-up!, e-Golf, ID.3, Renault ZOE, Mitsu­bishi Leaf und Nissan i-MiEV bis hin zu Exoten wie der mia haben wir schon fast alles bewegt und geladen.

Wir verkaufen Ihnen kein X für ein U, sondern infor­mieren und beraten Sie auf die nächsten Jahre ausge­richtet und nicht auf das schnelle, einfache Geschäft. Ein moderner Hausan­schluss in einem Einfa­mi­li­en­haus verkraftet eine 22kW Wallbox locker, das meist­ver­kaufte Elektro­auto in Deutsch­land, die Renault ZOE, lädt problemlos seit Jahren dank eines so genannten Chamäleon-Laders problemlos über eben diese 22kW Wechsel­strom – und der aller­größte Teil der heute am Markt verfüg­baren Wallboxen ist „nur“ für 11kW ausgelegt. Ist das für Sie zukunftsträchtig?

Genau darüber sollten wir reden. Kostenlos, zeitnah und unver­bind­lich. Verein­baren Sie noch heute Ihren Termin für eine Ortsbe­ge­hung bei Ihnen zuhause.

  • Beratung bei der Wallbox-Auswahl 
    Welches System passt optimal zu Ihrem aktuellen Fahrzeug? Mit welchem System sind Sie auch für die Zukunft gut ausge­stattet? Auch wenn Ihr aktuelles Fahrzeug „nur“ 11kW AC-Ladung aufnehmen kann, sollten Sie mit uns eine 22kW-Instal­la­tion prüfen.
  • Aufmaß und Anschlussplanung
    Im Rahmen eines kosten­losen Besich­ti­gungs­ter­mins bei Ihnen zuhause ermitteln und kalku­lieren wir die beste Position der Wallbox, erstellen eine Stück­liste aller benötigten Bauteile bis zur Hausver­tei­lung und ermitteln die bestmög­liche Leitungsführung.
  • Zeitnahe Umsetzung
    Wenn Sie sich nach unserem unver­bind­li­chen Angebot für CUBOS entscheiden, montieren wir Ihre Wallbox binnen weniger Wochen, sofern Ihr Energie­ver­sorger keinen Einspruch erhebt und die Hardware verfügbar ist.
  • Antrags-Service
    Je nach Ladeleis­tung muss Ihre Wallbox „nur“ beim Energie­ver­sorger angemeldet oder von ihm sogar genehmigt werden. Aber darum kümmern wir uns – und auch um die eventuell für Sie relevanten Förder­an­träge bei Bund, Land und Kommune.
Kosten­loser Termin für Aufmaß und Angebot
Kontakt
Ihr Wallbox-Experte:

Markus Schuchardt
0173 868 19 23